Telefonsex Erziehung - Private Telefondomina Kontakte für Telefonerziehung, Sklavenerziehung und Sklaven Ausbildung am Telefon!

Live Telefondominas für Domina Erziehung am Telefon

Wenn du dich in die Hände dieser Telefon Domina begibst, dann ist das nicht nur ein dominant-devotes Rollenspiel. Nein, diese strenge Herrin strebt deine echte, deine tatsächliche Versklavung an, und sie wird sie erreichen. Du wirst ihr verfallen, dieser Göttin, die deinen Körper beherrscht ebenso wie deine Seele. Das glaubst du nicht? Dann probiere es aus. Nähere dich deiner Telefon Domina, ruf sie an, ganz privat – und deine Sklavenerziehung wird beginnen, noch ehe du es richtig merkst.

Deine Herrin am Telefon wird es dir beibringen, wie du dich als Sklave zu verhalten hat. Mit Strafen und Belohnungen wird sie dich auf dem schweren Weg begleiten, bis du die Sklavenschule erfolgreich abschließt und ihr stolz als Lustdiener und Lecksklave sowie für alle anderen Dienste zur Verfügung stehst, die sie von dir wünscht. Dabei wirst du die Peitsche kennenlernen und die Reitgerte, den Rohrstock, das Paddle und die Tawse. Du wirst erfahren, wie Klammern wirken und heißes Wachs – und wie das ist, hilflos gefesselt zu sein.

wähle jetzt:
09005 144 445 55
oder ruf die Telefonauskunft 11 8 15
an und lass Dich zu unserem Premium-Dienst Silvia´s Loveline
verbinden. Frag dort nach dem Keyword: T048

Dominante Frauen - Bist du devot?

Aber natürlich, wirst du antworten. Aber bist du wirklich devot? Bist du bereit, dich deiner Telefon Domina zu unterwerfen, ihr zu Füßen zu knien und ihr die Stiefel zu lecken, ihre Befehle prompt und gehorsam auszuführen und ihr stets zu Diensten und zu Willen zu sein? Prüfe dich gut und gehe in dich, bevor du diese Frage beantwortest. Bevor du als devoter Mann die Nummer deiner neuen Herrin wählst.

Live Telefon Domina und Telefonsex mit Dominas - Die Meisterin der Bestrafung

Du wagst es, deiner Telefon Domina zu widersprechen? Du bist so widerspenstig, ihr nicht zu gehorchen? Hoffentlich bist du ebenso mutig, wenn es darum geht, die harte Strafe zu ertragen, die sie deswegen über dich verhängt. Diese Telefon Domina am Telefon ist eine strenge Herrin, die keinerlei Protest, Jammern, Klagen oder Aufbegehren ihrer Sklaven duldet. Sie wird all das mit harter Hand im Keim ersticken. Natürlich nimmt diese Herrin, die ebenso einfühlsam wie streng ist, große Rücksicht darauf, dass du als Sklavenanwärter die Regeln von Dominanz und Submission, von devoter Disziplin noch nicht kennst. Sie wird sie dir alle erklären.

Aber sobald du weißt, was von dir als Sklave erwartet wird, solltest du dich auch darum bemühen, dich an alle diese Regeln zu halten. Denn dich in die Hände deiner Telefon Domina zu begeben das bedeutet, dass du dich ihr unterwirfst. Bevor deine Sklavenausbildung beginnt, kannst du noch in aller Ruhe überlegen, ob du aufrechter Mann genug bist, eine strenge dominante Lady die Zügel übernehmen zu lassen, ob du den Mut hast, ihr deine Hingabe und Demut zu beweisen.

Aber ist dieser Schritt erst einmal getan, ist es unweigerlich zu spät. Unerbittlich wirst du als Sklave nach dem Willen deiner Gebieterin geformt. Sie macht aus dir den Sklaven, den sie sich wünscht. Härteste Strafen und Foltern drohen dir, wenn du dich dem zu entziehen versuchst.

wähle jetzt:
09005 144 445 55
oder ruf die Telefonauskunft 11 8 15
an und lass Dich zu unserem Premium-Dienst Silvia´s Loveline
verbinden. Frag dort nach dem Keyword: T048

 

Erziehung - Peitsche & Zuckerbrot

 
 
 

Als Sklave beschreitest du einen Weg, der dich über all deine Grenzen hinwegführen wird.

Aber so hart auch eine Sklavenerziehung ausfällt, mit ihren harten Bestrafungen, mit ihren grausamen Foltern und Behandlungen, die dir die Tränen in die Augen treiben werden und dir manch ein gequältes Stöhnen, manch einen verzweifelten Schmerzensschrei entlocken werden – am Ende wartet auf dich die Belohnung, Sklave.

Und für diese Belohnung aus der Hand deiner wunderschönen, dominanten Herrin, die sonst so streng ist, lohnt es sich, all das und noch viel mehr an Strafe und Behandlungen auf dich zu nehmen.

Hast du schon einmal das unnennbare Glück erlebt, wenn deine Gebieterin nach der harten Auspeitschung, die rote Striemen auf deinem Rücken und deinem blanken Po hinterlassen hat, dir mit sanfter Hand die Wange streichelt und dich zärtlich küsst?

Nichts lässt sich mit dieser Seligkeit dieser Belohnung vergleichen.

 
 

wähle jetzt:
09005 144 445 55
oder ruf die Telefonauskunft 11 8 15
an und lass Dich zu unserem Premium-Dienst Silvia´s Loveline
verbinden. Frag dort nach dem Keyword: T048

"Vergessene" Streichhölzer - Sklavenerziehung am Telefon

Schon ganz zu Beginn, während seiner Fernerziehung per Mail, habe ich gemerkt, dass dieser Sklave – nun, sagen wir vielleicht nicht einmal sonderlich widerspenstig, aber doch ausgesprochen schlampig ist. Damals wagte er es noch nicht, sich mir zu nähern. Selbst die Sklavenerziehung per Telefon, die ich ihm des öfteren angeboten hatte, scheute er zunächst. Also begann ich seine Sklavenausbildung mit einer Mailerziehung. Dabei passierte es immer wieder, dass er einzelne meiner Anweisungen ignorierte. Nicht aus Ungehorsam, sondern weil er sie schlicht überlesen hatte. Er war es als Manager in einem Konzern zu sehr gewohnt, dass alle nach seiner Pfeife tanzen, um sich bedingungslos zu unterwerfen, so wie dies jede Domina von ihrem Sklaven erwartet. Nach ein paar Wochen war er endlich bereit für die Telefonerziehung.

Auch bei seiner Sklavenerziehung am Telefon war es nicht zu übersehen, dass er das Bestreben hatte, Dinge, die ihm nicht gefielen, einfach auszublenden. Natürlich wagte er es nicht, mir offen zu widersprechen; dazu war er zu sehr devoter Sklave. Die Demut steckt ihm einfach im Blut; und wo er beruflich befiehlt, liebt er es privat, sich fallen zu lassen, die Initiative seiner Telefon Domina zu überlassen und alle Verantwortung abzugeben. Aber eine gewisse Bequemlichkeit führte dazu, dass er mich immer wieder missverstand in meinen Befehlen. Die harten Strafen, die ihm das eintrug, erduldete er standhaft. Dennoch schaffte ich es bei der Telefonerziehung nicht, ihm diese Schlampigkeit in der Erfüllung der Wünsche seiner Telefon Domina endgültig abzugewöhnen.

Ja, und dann kam der Tag, an dem er sich das erste Mal zu mir in mein privates Domina Studio wagte. Er hatte schon immer von der Erziehung in einem SM Studio geträumt; dennoch dauerte es eine ganze Weile, bevor er diesen Schritt auch wirklich zu tun wagte. Da stand er nun vor mir; oder vielmehr, natürlich kniete er vor mir, Arme und Kopf auf dem Boden, mit dem Gesicht nach unten. Sein blanker Hintern – ein ganz entzückender Hintern, wie ich zugeben musste – ragte so verführerisch in die Höhe, dass ich ihm aus einer puren Laune heraus spielerisch ein paar Hiebe mit der Reitgerte darauf versetzte. Er zuckte zusammen, gleichermaßen vor Überraschung und vor Schmerz, doch außer einem leisen Ächzen gab er keinen Schmerzenslaut von sich; insofern hatte er sich gut im Griff. Nun wusste ich allerdings auch aus der Erfahrung im Rahmen seiner Sklavenausbildung heraus bereits, dass er eine Auspeitschung nicht sonderlich fürchtete. Mehr Angst hatte er vor einer ganz anderen Art der Strafe. Die ich sicherlich auch bald Gelegenheit haben würde anzuwenden.

Zunächst einmal setzte ich ihm meinen Fuß in den hohen Stiefeln in den Nacken, damit er spürte, ich war die Herrin, und er nicht mehr als ein Sklave, ein Nichts, ein unwürdiges Subjekt. Er verkrampfte sich, als meine spitzen Absätze sich in seine Schultern bohrten. Woraufhin ich mich prompt schwungvoll ganz auf seinen Rücken begab, wo ich auf meinen High Heels balancierte. Erneut ächzte er; das gefiel ihm schon weit weniger als die Hiebe mit der Reitgerte. Wir hatten über dieses sogenannte Trampling bei unseren BDSM Sessions am Telefon nie gesprochen; aber ich vermerkte es mir nun als eine Strafe, die ihm weit unangenehmer war als eine Auspeitschung. Auch das würde ich natürlich zu gegebener Zeit gegen ihn zu verwenden wissen ...

Doch nun war die Zeit gekommen, seinen Gehorsam im SM Studio zu testen. Ich gab ihm eine Reihe von Befehlen. Er hatte ein Paar Klammern, Krokodilsklemmen an kleinen Metallketten, ebenso zu suchen wie einen Rohrstock, eine Kerze und Streichhölzer, danach alles zu säubern – mit der Zunge selbstverständlich – und mir zu bringen. In dem Zusammenhang sollte ich vielleicht erklären, dass sich in meinem Telefon Domina Studio an zwei Wänden hohe Schränke befinden, in denen ich meine Utensilien für die Erziehungsspiele verwahre. An den anderen beiden Wänden stehen Strafbock und Streckbank, Andreaskreuz und Bondage-Gestell. Aber ich kann es nicht leiden, wenn in einem SM Studio Peitschen und andere Werkzeuge achtlos herumliegen oder gar zum Verstauben an der Wand hängen, deshalb schließe ich meine Folter Spielzeuge immer gut weg. Ein Sklave, den ich ohne Erklärung, was sich wo befindet, auf die Suche nach einem bestimmten Gegenstand schicke, braucht eine ganze Weile, bis er sich zurechtgefunden und das Richtige entdeckt hat. Zumal wenn er sich lediglich auf Knien fortbewegen darf und einige der Werkzeuge sich ganz hoch oben in den Schwänken befinden ...

Nach etwa 20 Minuten hatte mein Sklave die Sachen beisammen. Weitere 20 Minuten später erklärte er Reinigung der Gegenstände mit seiner Zunge für beendet, brachte mir alles und legte es mir zu Füßen. Alles, oder vielmehr gerade nicht alles; er hatte geflissentlich die Streichhölzer vergessen, so dass die Kerze für mich unverwendbar war. Kein Wunder – waren Wachsspiele doch das, was ihm die größte Furcht einflößte, wie ich genau wusste. Ich bedankte mich freundlich bei ihm, ohne erkennen zu lassen, dass ich sein absichtliches Versehen bemerkt hatte; und zunächst auch ohne ihn dafür zu bestrafen. Die Gegenstände, die er mir gebracht hatte, legte ich achtlos beiseite; das war nur eine Übung gewesen. Stattdessen griff ich mir Handfesseln und Fußfesseln sowie einen Cockgurt, die ich mir vorher zurechtgelegt hatte.

Ich fesselte ihn ans Andreaskreuz, mit dem Gesicht nach vorne, und umspannte den Schaft seines hochaufgerichteten Schwanzes mit dem Cockgurt, so dass er noch ein wenig praller hervorstand und besonders die blanke Eichel gut erreichbar war. Danach griff ich mir die Kerze, die er mir gebracht hatte. Ängstlich sah er mich an. Noch war er jedoch zuversichtlich, denn er hatte ja die Streichhölzer "vergessen". Als ich jedoch aus der Tasche meines langen Lederrocks ein Feuerzeug hervorzog, weiteten sich seine Augen vor Entsetzen, und beinahe noch bevor der erste Tropfen heißes Wachs seine Eichel getroffen hatte, brüllte er vor Pein auf ...

Madame Clarissa
Du darfst mir meine hohen Stiefel lecken – und auch meine hochhackigen Pumps hast du mit deiner Zunge zu säubern, Sklave. Aber tue es ordentlich – ich möchte meine Schuhe nachher blank geleckt sehen!
09005 304 455 00
Dominante Hexe
Ich bin dominant – und ich bin eine verführerische, rothaarige Hexe. Ich werde dich mit allen Mitteln verführen und bestrafen, unterwerfen und demütigen. Und am Schluss wirst du mein privater Lecksklave sein.
09005 303 013 71
Manuela
Ich mag die Rollenspiele in der BDSM Erotik. Du bist der einfache Soldat, und ich bin deine Vorgesetzte, die dich ausbildet – und natürlich ordentlich schikaniert. Und denk daran – ich habe das Sagen!
09005 404 041 15
Lady Sonja
Nun lass dich doch mal anschauen. Na, ein bisschen mehr durchtrainiert könntest du ja wirklich sein. Aber keine Sorge – ich werde schon dafür sorgen, dass du richtig fit wirst in deiner Sklavenausbildung.
09005 304 455 36
Mistress d'Orievo
Du wagst es, mir unter die Augen zu treten, ohne dass du dich vorher nackt ausgezogen hast, wie sich das für einen Sklaven gehört? Und wie kommt es, dass du mich anstarrst, statt demütig die Augen zu senken?
09005 500 556 00
Sex Domina
Meinen Namen werde ich dir verraten, wenn du dich als würdiger Sklave erwiesen hast. Jetzt nur so viel – ich werde die Sex Domina genannt, weil ich es verstehe, die Zunge der Sklaven zu meiner Lust einzusetzen.
09005 696 996 01

Strenge Erziehung - Dominante Frauen und Fetisch Kontakte zu Telefondominas

Sobald du dich als Sklave bei der Telefonerziehung einer der herrischen Telefon Domina unterworfen hast, ist die Zeit deiner Selbstbestimmung zu Ende. Ab sofort ist es deine strenge Herrin, die über dich bestimmt, es bist nicht mehr du selbst. Du darfst ab jetzt nicht einmal mehr Wünsche äußern, denn die einzigen Wünsche, die in der dominant-devoten BDSM Erotik zählen, sind die Wünsche deiner Gebieterin. Und solltest du so frech und respektlos sein, beispielsweise in Gegenwart deiner Telefon Domina zu wichsen, weil die Lust dich überwältigt, ohne dass sie es dir zuvor erlaubt hat, wird die grausame Strafe eine zweite derartige Verfehlung garantiert für die Zukunft unterbinden.

Was auch immer deine Telefondomina von dir verlangt – du wirst es umgehend, unverzüglich demütig und gehorsam ausführen. Wenn sie eine harte Strafe über dich verhängt, dich foltert und quält – du wirst es erdulden, weil sie das wünscht. Deine strenge Erziehung wird dich oft genug an den Rand der Verzweiflung bringen. Aber denke nur an ihr Lächeln, an das Lächeln deiner Domina, wenn du noch die grausamsten Befehle und die härtesten Strafen demütig und gehorsam mit einem "Ja, Herrin" begrüßt. Die Freude, die sie an dir als einem so willigen Sklaven hat, wird auch dein Herz erwärmen.

wähle jetzt:
09005 144 445 55
oder ruf die Telefonauskunft 11 8 15
an und lass Dich zu unserem Premium-Dienst Silvia´s Loveline
verbinden. Frag dort nach dem Keyword: T048
Lust und Schmerz

Lust und Schmerz bestimmen deine Sklavenerziehung gleichermaßen. Du wirst es lernen, dass in dem grausamen Schmerz, den du für deine Telefon Domina erträgst, gleichzeitig die wahre und die höchste Lust eines Sklaven liegt. Und dass nichts anderes zählt als ihre Wünsche, die Wünsche deiner Gebieterin. Deine Herrin ist diejenige, die über dich und deinen Körper bestimmt – nicht mehr du. Selbst dein Schwanz gehört ihr; und sie macht damit, was sie will.

Telefonsex mit Domina Erziehung - Strenge Telefondominas erwarten Deinen Anruf!

Diese strenge Telefondomina widmet sich nur zu gerne deiner Erziehung am Telefon. Als Telefonsex Domina steht sie dir jederzeit zur Verfügung, wenn du ungehorsam warst und eine Züchtigung brauchst. Aber unterschätze nie eine Telefon Domina - letztendlich sind dominante Frauen nicht für dich da, sondern es ist umgekehrt - du bist für sie da. Die Domina Telefonerziehung macht ihnen Freude und bereitet ihnen Lust, und je mehr du leidest, desto mehr Lust empfinden sie dabei. Denke immer daran, wenn du ihr großzügiges Angebot einer Telefondomina Erziehung in Anspruch nimmst. Wenn du nicht nur auf SM, sondern auch auf die Fetisch Erotik stehst, kannst du dir bei deiner Domina auch eine spezielle Fetisch Telefonerziehung. Ob sie wirklich deinen Fetisch berücksichtigt, wenn sie ihre strenge Erziehung beginnt, ist natürlich eine ganz andere Frage ... Na, du wirst es schon sehen; sobald du beim Telefonsex Dominant, hast du dich in die Hände deiner Herrin begeben, und sie allein bestimmt jetzt, was geschieht. Die Telefonsex Dominanz, die dominante Frauen selbst am Telefon ausstrahlen, wird dich sofort gefangen nehmen und fesseln. Es wird dein Schaden nicht sein, auch wenn die Erziehung am Telefon dich einigen Schmerz und vielleicht sogar einige Tränen kosten wird. So ist das nun einmal bei der Sklavenerziehung und der Sklaven Ausbildung. Beginne deine Sklavenausbildung mit Demut im Herzen und vergiss es bei der Telefon Ausbildung nie, deiner Herrin für die Domina Ausbildung dankbar zu sein. So wird die Dominante Erziehung ihr Freude machen - für dich kann das nur gut sein. Denn umso gründlicher bekommst du dann die unwiderstehliche Dominanz deiner Telefondomina zu spüren.

Copyright 2014 by Webpromotion Ltd. | Impressum